Koordination: Annette Schäfer (annette.schaefer@marienschule.com) und Dr. Ulrich Rasbach (ulrich.rasbach@marienschule.com)


Überblick

Die Marienschule möchte den ca. 1100 Schülerinnen und Schülern neben der fachlichen und methodischen Qualifizierung im Unterricht auch ein umfangreiches Programm bieten, in dem jede Schülerin und jeder Schüler zur Entfaltung von persönlichen Begabungen und Talenten entsprechende Aktivitäten findet. Die Förderangebote basieren auf einem dynamischem Begabungsbegriff, d.h. Begabung wird als entwicklungsfähig angesehen und soll seitens der involvierten Lehrerinnen und Lehrer vor dem Hintergrund einer ganzheitlichen Erziehung beratend begleitet werden. Darüber hinaus sind die Angebote integrativ, d.h. geförderte Schüler bleiben in den bestehenden Lerngruppen integriert und nutzen z. B. das Konzept des Drehtürmodells. Neben den etablierten Fördermaßnahmen und Arbeitsgemeinschaften bestehen bereits zahlreiche Möglichkeiten der Talentförderung aus den Bereichen Akzeleration (beschleunigtes Lernen) und Enrichment (angereichertes Lernen), die im Folgenden zusammengefasst und ergänzt werden (siehe auch Linkliste unten):

  • Unterricht in höheren Klassen in einem Fach
  • Teilnahme an Vorlesungen und Übungen im Rahmen der Junior-Universität während des Schulvormittags, wobei auch schon Scheine des Grundstudiums erworben werden können
  • Fernstudium Mathematik oder Physik
  • Teilnahme an Wettbewerben aller Fächer (Internationale Junior Science Olympiade (IJSO), Jugend forscht, Physik-Olympiade, Wettbewerbe der Bayer-AG, Siemens, Telekom; Bundeswettbewerb Fremdsprachen oder Mathematik; Matheolympiade, Känguru-Wettbewerb).
  • Sprachzertifikate (CAE, DELE, DELF)
  • Junior-Akademien und Schülerakademien
  • FerienCamps

Projektkurse

Die Projektkurse, werden in der Stufe 12 angeboten und dienen der Exzellenzförderung. Bisher sind Kurse in Chemie, Informatik, Religion und Spanisch angeboten worden. Die Projektkurse gehen auch in die Abiturnote mit ein.

Außerschulische Partner

Die Marienschule arbeitet mit mehreren außerschulischen Partnern zusammen. Besonders hervorgehoben werden soll die Partnerschaft mit Misereor. Es gibt aber auch weitere Partner, wie z.B. SPUN (Schüler-Planspiel-United-Nations) und als wichtigen langjährigen Partner die AOK. Diese Partnerschaften haben unterschiedliche Intensität, haben aber ausnahmslos bildenden Charakter mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Die Aktivitäten in Zusammenhang mit den Partnern finden im wesentlichen außerhalb des Unterrichts statt.

Seit der Einführung des Faches M:I:A (Marienschule Ingenieur Akademie) im Schuljahr 2019/20 im Differenzierungsbereich spielt die Zusammenarbeit mit dem VDI eine wichtige Rolle.

Darüber hinaus unterstützt die Marienschule privat initiierte Aktivitäten zum Beispiel in den Naturwissenschaften, Sport, Musik, Theater und arbeitet dabei temporär mit außerschulischen Partnern zusammen.

Drehtürmodell

Die Marienschule möchte zusätzlich zur Binnendifferenzierung die Förderung von Talenten während der regulären Unterrichtszeit im Rahmen des Drehtürmodells ermöglichen: Im Einvernehmen mit den betreffenden Fachlehrern gibt es die Möglichkeit, dass eine Schülerin oder ein Schüler einzelne Stunden den Regelunterricht verlässt, um an einem Projekt zur Talentförderung teilzunehmen. Dadurch beschränkt sich die zusätzlich erforderliche, individuelle Zeitinvestition auf das Nacharbeiten von versäumten Unterrichtsinhalten.

Organisation und Ablauf der Talentförderung

Talente werden entdeckt

Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer sind gleichermaßen ermutigt, Stärken, Begabungen, Talente zu erkennen und auch zu benennen. Wenn die Schülerin oder der Schüler in dem erkannten Bereich weitere Aktivitäten anstrebt, soll diese Information per email (s. o.) an Frau Schäfer oder Herrn Dr. Rasbach weitergeleitet werden, die die weiteren Schritte begleiten.

Individuelle Beratungsgespräche

Die Beratungsgespräche helfen, den individuellen Bedürfnissen der Schülerin oder des Schülers gerecht zu werden. In den Gesprächen wird versucht, aus der Fülle von inner- und außerschulischen Angeboten ein möglichst passgenaues herauszufiltern. Ferner werden neben den organisatorischen Rahmenbedingungen auch die zu erwartenden Folgen besprochen. Die Eltern werden über das Gespräch informiert bzw. zu einem Gespräch eingeladen und geben ihr Einverständnis für die Teilnahme an dem angestrebten Projekt, wie zum Beispiel dem Drehtürmodell. Parallel führen Frau Schäfer oder Herr Dr. Rasbach Gespräche mit den unterrichtenden Lehrkräften, um ein umfassenderes Bild der Gesamtsituation zu erhalten und um Freiräume auszuloten.

Start des Vorhabens und Begleitung

Wenn eine Schülerin oder ein Schüler aufgrund der günstigen Gesamtsituation aktiv das geplante Vorhaben beginnt, erfolgt ein regelmäßiger Informationsaustausch zwischen Schüler, Eltern und Lehrern, um sich neu ergebenden Bedürfnissen gerecht zu werden, jederzeit eine möglichst gute Unterstützung zu gewährleisten und eventuell aufkommenden Problemen frühzeitig zu begegnen.

Formular-Download

Hier finden Sie einen Beobachtungsbogen sowie einen Vertrag zur Teilnahme an einer individuellen Förderung.

FerienCamps und Lernferien:

CERN: Internationales S’Cool LAB Summer CAMP (typ.: Juli / August) http://cern.ch/s-cool-lab
http://clever-zdi.de/
http://www.lernferien-nrw.de
Experimentierferien für die Oberstufe: http://www.zdi-schuelerlabor.uni-koeln.de
Schüler-Camps zu besonderen Themen und zur Abiturvorbereitung: http://www.xlab-goettingen.de/themen_camps.html
Schülercamps in den Ferien: http://www.xlab-goettingen.de/xlab.html
JugendCamp am Forschungszentrum Jülich in den Osterferien oder Sommerferien: http://www.julab.de

Biologie:

http://www.bio-logisch-nrw.de/

Internationale Biologieolympiade (IBO: 16-20 Jahre): https://www.vbio.de/informationen/ausbildung__karriere/schule/biologie_wettbewerbe_fuer_schueler/e11801/index_ger.html
Internationale JuniorScienceOlympiade (IJSO: 13-15 Jahre): http://wettbewerbe.ipn.uni-kiel.de/ijso/
Europäische ScienceOlympiade (EUSO: 15-17 Jahre): https://www.neurowissenschaften-olympiade.de/

Chemie:

Wettbewerb "Chemie die stimmt" für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 - 10: http://www.chemie-die-stimmt.de/
Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 - 7: http://www.chem-pions.de/
Internationale Chemie-Olympiade: http://www.icho-nrw.de
Wettbewerb "Dechemax" für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 - 11: http://www.dechemax.de/
Internationale JuniorScienceOlympiade (hier sind neben Chemie auch Interesse und Kenntnisse in Biologie und Physik gefragt): http://wettbewerbe.ipn.uni-kiel.de/ijso/
Sommerakademie Chemie für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe: http://www.zdi-schuelerlabor.uni-koeln.de/

Geschichte:

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten: http://www.koerber-stiftung.de/bildung/geschichtswettbewerb.html

Gesellschaftswissenschaften:

http://www.wwf-jugend.de/durchstarten/2-grad-campus Schülerplanspiel United Nations (SPUN): http://www.spun.de/

KinderUni:

KinderUni im Rhein-Sieg-Kreis für Schülerinnen und Schüler bis einschließlich Klasse 6: http://kinderuni-rhein-sieg.de/
KölnerKinderUni (Februar bis September) für Kinder von 8 bis 14 Jahren: https://www.th-koeln.de/studium/kinderuni_30853.php

Junior Uni Wuppertal:

Die Uni Wuppertal bietet ein sehr umfassendes Programm: Naturwissenschaften & Mathematik; Technik & Ingenieurwissenschaften; Wirtschaftswissenschaften; Geistes - & Sozialwissenschaften; Kunst & Kultur für Kinder von 4 bis 20 Jahren.
https://www.junioruni-wuppertal.de/de/

Latein:

http://www.certamencarolinum.de/

Mathematik:

Fernschule Mathematik (kostenpflichtiges Angebot für ein Halbjahr oder ein ganzes Jahr): http://www.lewintan.de/#Adresse

NW-übergreifend:

Wettbewerbe und Stipendien: http://www.bayer-stiftungen.de/ Fächerübergreifeder Wettbewerb mit finanziellem Anreiz: http://www.3male.de/web/cms/de/2570916/schule/wettbewerbe/3male-schulwettbewerb-energie-mit-koepfchen/der-wettbewerb-im-ueberblick/so-laeufts-ab/
XLAB-Camps zu besonderen Themen in den Herbstferien: http://www.xlab-goettingen.de/themen_camps.html oder http://www.xlab-goettingen.de/?id=443
Internationale JuniorScienceOlympiade (IJSO): http://wettbewerbe.ipn.uni-kiel.de/ijso/

Physik:

Fernstudium Physik: http://www.fernstudium-physik.de/
Internationale JuniorScienceOlympiade (IJSO): http://wettbewerbe.ipn.uni-kiel.de/ijso/
Internationale Physik Olympiade: http://wettbewerbe.ipn.uni-kiel.de/ipho/
Freestyle Physics: http://www.freestyle-physics.de/
Jugend forscht: http://www.jugend-forscht.de/
Unterstützung bei Facharbeiten oder Projektkursen: http://www.schuelerlabor.uni-bonn.de/lehrer/unterstuetzung-schulunterricht
Schnupperuni Physik für Mädchen der Klassen 7 und 8: http://www.zdi-schuelerlabor.uni-koeln.de/10490.html
Schülerlabor mit vielen Angeboten: https://www.schuelerlabor.uni-bonn.de/

Roboterwettbewerbe und IT:

http://www.first-lego-league.org/de/
http://www.zdi-portal.de/wettbewerbe/zdi-roboterwettbewerb/
http://worldrobotolympiad.de/
Jugendfreizeit für IT-interessierte Kinder und Jugendliche: https://www.teckids.org/froglabs

Schreibwettbewerbe:

http://www.eckenroth-stiftung.de/

Schülerakademie und Juniorakademie

https://www.deutsche-schuelerakademie.de/ bzw. http://www.deutsche-juniorakademien.de/

Schüler an der Universität -- Projekt zur Hochbegabtenförderung an der Universität zu Köln

http://www.mi.uni-koeln.de/schuelerstudenten