Übersicht über die Arbeitsgemeinschaften

AG Lehrer Termin Raum Stufen
Administratoren Kühnert, Welfens Di. 14:15-16:30 223/230 8-12
Altgriechisch von Berg Mo. 8. Stunde 128 5-12
Basketball Querbach Di. 13:15-14:15 Sporthalle 5-7
Bücherei Menck nach Vereinbarung Bücherei 6-9
CAE Schäfer Mo. 8. Stunde 403 11-12
Chor der Stufen 5-8 Giebisch Di. 7. Stunde überdachte Pausenhalle 5-8
Chor der Stufen 9-12 Löhr, Lowinski Di. 7. Stunde Im Innenhof vor der Aula 9-12
Chorgemeinschaft Brückner nach Probenplan 228 nach dem Stimmbruch
Debattier-Club Moers Mi. n. Absprache 12
DELE Schäfer Do. 8. Stunde 027a 11-12
DELF N.N.
Fairtrade-AG Adrian, Böhlefeld, Bauer nach Absprache Mo. od. Fr. 8. Stunde nach Absprache 5-12
Fremdsprachen Wettbewerbe, Tandem) Schäfer vgl. Aushang 9-12
Garten/Umwelt/Imker Kirkpatrick, Schulte Fr. 13.30-15:30 Garten/Mensa 6-12
Kreativ-AG Spennrath-Werges, Schmidt Do., 13:20-15:45 225 5–7
Lego-AG Nitsch Fr. 8./9. Stunde 321 6-12
Literaturclub Spennrath-Werges 1x/Monat 9-12
Maja-Marienschule Jahrbuch Glöckner U., Glöckner C. nach Absprache Mo. 7./8. h 024 5-12
Medienscouts Moers, Bauer nach Absprache 019 7-12
Misereor-AG Wloszkiewicz, Jahn Di., 6./7. Stunde 114 5-12
Orchester Lowinski K., Mertin Di. 7. Stunde 227 und 321 5-12
Physik Aktiv Dr. Rasbach Mo. 14:15 bis 15:00 503 ab Stufe 6
Projektorchester für Gottesdienste Szwierczynski nach Absprache in kleinen Gruppen und Di., 7. Stunde Kapelle alle
Rechtskunde-AG Rechtsanwältin Frau Grabosch Di. 13:30-15:00 216 11-12
Schulsanitätsdienst Dr. Nolte nach Vereinbarung Di. 7.+ 8. und Fr. 8.- 10. Stunde 406 8-12
Singen macht stark Herr te Laak, Ansprechpartner: Lowinski K. und Welfens Mo. 7. Stunde Pausenhalle 5-7
SPUN-AG (Schülerplanspiel UN) Hammes, Dr. Kirchhoff nach Vereinbarung 223/230 9-12
Tafelritter (Betreuung der Activ-Boards) Banaschik Di. 13:15–14:00 503 5.2-12
Tanzen Gillmeister Di., 7. Stunde Gymnastikhalle 8/9
Theater Kleine Mo., 7./8. Stunde Aula 5-7
Technik-AG Löhr/Nitsch nach Vereinbarung 6-12
Upcycling-AG Spennrath-Werges ab 7.9., Mo. 7. Stunde 225 5-12

Stand: 08.2020

Die Administratoren-AG (oder Admin-AG)

Die Marienschule möchte eine moderne, gut ausgestattete Schule sein - dazu gehört ein gutes Computersystem. Ein solches ist vorhanden: Zwei Computerräume, ein Laptopwagen, Laptops zum Ausleihen, Lehrer- und Schülerarbeitsplätze, etwa 30 elektronische Tafeln beziehungsweise Computer-Beamer-Systeme, ca. 40 iPads - und ein selbst installiertes W-Lan-System. Es handelt sich ausnahmslos um Apple-Geräte - das reduziert den Reparaturaufwand erheblich. Gleichwohl ist eine Menge zu administrieren: Software aufspielen, Soft- und Hardwareprobleme lösen, das Netzwerk instand halten, Accesspoints einrichten... . Die Teilnehmer der Admin-AG lernen durch Mitmachen, aber auch durch immer wieder stattfindende Seminare. So findet zur Zeit ein Windows-Server-Seminar statt - die Apple-Geräte werden seit neuestem durch Windows-Server "bedient".

Willkommen sind (computer-) technisch interessierte Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse. Jüngere Schüler können bereits ab Klasse 5 bei den "Tafelrittern" mitmachen, die sich um die elektronischen Tafeln in den Klassenräumen kümmern.

Die Chorgemeinschaft

Der Beginn

Die Chorgemeinschaft Marienschule ist anlässlich des 125-jährigen Schuljubiläums entstanden. Es gab seinerzeit (1991) den Wunsch, den Festgottesdienst mit angemessen anspruchsvoller geistlicher Musik zu gestalten. Eine Reihe von Kolleginnen und Kollegen, aber auch Schülerinnen und Schülern wie auch Eltern erklärten sich dazu bereit. Die Wahl fiel auf Mozarts Missa Brevis D-dur. Die Solisten wurden aus den eigenen Reihen bzw. aus dem Bekanntenkreis gestellt, es begleitete das damalige Schulorchester, die Leitung hatte Karlheinz Schlechtriem.

Weitermachen!

Eigentlich war der Chor nicht auf Dauer angelegt. Viele wollten weiterhin in der begonnenen Art klassische Musik machen und singen – die Arbeit wurde also fortgesetzt. Geprobt wurde samstags im Anschluss an den Unterricht, im damals „alten“ Musiksaal 227. Nach und nach gewannen die Programme an Anspruch, der Chor an Stabilität und der Chorleiter Thomas Brückner an Erfahrung.

Bach, immer wieder Bach

Wie für so viele Musiker, ist auch für die Chorgemeinschaft und den Chorleiter die Musik Bachs das Nonplusultra. Dies spiegelt sich in den Konzerten bis heute wider: Die Kantaten 61 und 140, das Magnificat, die Johannespassion und die H-Moll-Messe hat die Chorgemeinschaft inzwischen aufgeführt.

Unterwegs

Gelegentlich wurde auch außerhalb der Schule geprobt: In Maria in der Aue oder in Adenau. Zweimal war die Chorgemeinschaft weiter unterwegs: Nach Pornichet/Bretagne, weil wir bei Bachs Magnificat mit der dortigen Chorale Triade kooperierten, und später in Granada und Cordoba, als der Chor bei einer Reise die Rheinische Chorgemeinschaft verstärkte. Gesang, Gemeinschaft, Kultur und Küche waren Merkmale dieser Reisen…

Projekte

Seit 2006 singen wir, wie das heute so üblich ist, als Projektchor und proben an sechs bis sieben Wochenenden im Jahr. Dadurch konnten wir die Zahl der Mitwirkenden wieder auf bis zum derzeitigen Stand von etwa 55 steigern. Die Arbeit ist konzentrierter als früher, und nahrhafter ist sie auch, weil es immer ein Mittagsbuffet gibt...

2019: Bachs Johannespassion in prominenter Besetzung und im Herbst englische Kathedralmusik

Für unsere Wiederaufnahme der Bachschen Johannespassion (16. März 2019) konnten wir - neben den schon bewährten Alte-Musik-Spezialisten um Schülervater Martin Ehrhardt - den herausragenden Bach-Bassisten der letzten beiden Jahrzehnte, Klaus Mertens, gewinnen, außerdem als Evangelisten Georg Poplutz, einen der renommiertesten Tenöre für Alte Musik unserer Tage. Und im November 2019 wollen wir uns dann eines Repertoires annehmen, das hierzulande noch wenig bekannt ist und das häufig unter dem Rubrum "Kathedralmusik" zusammengefaßt wird - englische Hymns und Anthems des 19. und 20. Jahrhunderts - Werke von Elgar, Parry, Stanford u.a.

Mitwirkung

Wir freuen uns über Interesse am Chor, auch an seinem Wachstum. Wer bei uns mitsingen möchte, braucht nicht vorzusingen, sollte aber etwas Erfahrung mitbringen. Das Novemberprojekt 2019 ist auch für Neueinsteiger geeignet. Männerstimmen nehmen wir, wie fast überall, besonders gerne auf. Einen Mitgliedsbeitrag gibt es nicht, Spendenbereitschaft ist aber angesichts kostspieliger Projekte eine erwünschte Eigenschaft.

Kontakt

Die meisten Chormitglieder haben irgendeine Verbindung zur Marienschule: Sie sind Schüler oder ehemalige Schüler, haben Kinder, die bei uns zur Schule gehen, sind Lehrer - oder aber sie kennen einfach jemanden aus dem Chor und verspüren Lust mitzusingen. Wenn Sie Interesse haben, bei den derzeitigen Projekten einzusteigen oder bei einem späteren Projekt mitzumachen, melden Sie sich bei Chorleiter Herrn Thomas Brückner (thomas.brueckner-schunk@marienschule.com) oder bei Herrn Ansgar Szwierczynski (Ansgar.sz@gmx.de). Sie sind herzlich willkommen!

Die Lego-AG

Spielerisches Lernen – das Konzept von Lego eignet sich hervorragend für die Schule. Und am Marianum ganz besonders: Im Zentrum der AG stehen die wöchentlich stattfindenden Treffen, in denen das Schulgebäude der Marienschule im Maßstab 1:55 nachgebaut wird. In Exkursionen und Workshops schauen wir uns außerdem nahestehende Berufe an (Architekt, Ingenieur), lernen technikbasierte Modelle kennen und lüften das Geheimnis, woher eigentlich die Farbe für die Lego-Steine in aller Welt kommt. Baumeister und –meisterinnen gesucht! Ab Klasse 6 könnt ihr euch für die AG bewerben.

Und damit wir immer genug Ressourcen haben, freuen wir uns auch über Stein-Spenden!

Auf dieser Seite können Sie sich über die Lego-AG der Marienschule Opladen informieren.

Die Medienscouts-AG

Jemand hat ein Konto geknackt? Ein Foto hochgeladen, obwohl es die abgebildete Person gar nicht wollte? Ihr habt bedrohliche Kettenmails bekommen und wisst nicht, wie ihr euch verhalten sollt? Ihr wollt wissen, wie man z.B. Smartphones sinnvoll für die Schule nutzen kann? Für diese und noch mehr Fragen gibt es die Medienscouts an der MSO.

Auf dieser Seite können Sie sich über die Medienscouts der Marienschule Opladen informieren.

Der Schulsanitätsdienst

Im Schulsanitätsdienst (SSD) der Marienschule Opladen betreuen derzeit 20 Schülerinnen und Schüler während des Unterrichts und bei (Schul-)Veranstaltungen ihre Mitschülerinnen und Mitschüler bei Verletzungen und Beschwerden. Im Notfall sind wir in den Pausen im Krankenzimmer (Raum 018) und während des Unterrichts über das Sekretariat erreichbar.
Bei Veranstaltungen sind wir an gut gekennzeichneten Standorten zu finden.

Seit Gründung des Schulsanitätsdienstes im Jahre 2009 unterstützen uns die Malteser Leverkusen in der Ausbildung der SchulsanitäterInnen sowie logistisch und materiell. Im Sommer 2017 wurde nun endlich die Zusammenarbeit in Form einer Kooperationsvereinbarung besiegelt. Diese beinhaltet die Zusammenarbeit im Rahmen des Schulsanitätsdienstes und der Erste-Hilfe-Ausbildung von Lehrkräften. Sie ermöglicht aber auch den Schülerinnen und Schülern leichten Zugang zur Malteser Jugend und anderen Bereichen der Malteserarbeit - unter Anderem auch im Bereich des Freiwilligen Sozialen Jahres.

Auf dieser Seite können Sie sich über den Schulsanitätsdienst der Marienschule Opladen informieren.